Reisebox zum Abschied

Heute zeige ich dir ein Projekt, das kurzfristig vor Weihnachten entstanden ist. Es stand im alten Jahr noch ein Abschied an – eine Kollegin ist nach vielen Jahren in ihren wohl verdienten Ruhestand gegangen und natürlich gab es als Überraschung auch ein kleines Geschenk für die Kollegin. Da die Kollegin gerne auf Reise geht und eine passende Geldverpackung gefragt war, habe ich mich für eine Explosionsbox entschieden.

Mit Designerpapier, Strukturpaste, Embossingpulver, Stempel und Stanze entstand schließlich diese Reisebox zum Abschied.

Die Idee dazu habe ich aus mehreren Vorlagen aus dem lieben WWW zusammen gestellt. Es war gleich klar, für das Geld sollte in der Mitte der Box ein Koffer stehen. Diesen habe ich nach einer Anleitung von Jessica gewerkelt und mit einem Magneten in der Box befestigt. So kann man ihn zum Befüllen und Entleeren prima abnehmen und ganz leicht öffnen.

Die Box an sich ist aus Farbkarton in Vanille Pur entstanden. Sowohl innen als auch außen sind die Flächen mit Farbkarton in Marineblau und Chilli hinterlegt. Im Fundus habe ich einen Bogen Designerpapier mit einer Weltkarte gefunden, das hat perfekt für den mittleren Teil der Box gepasst. Der Rest des Papieres findet sich auf dem Deckel der Box wieder. Da zusätzlich zu der Box auch eine Karte mit allen Unterschriften geschenkt wurde, konnte der komplette Innenteil der Box ausgestaltet werden. Ich habe also mit in grau eingefärbter Strukturpaste und einer Schablone Poststempel und Briefmarkenabdrücke gesetzt. Außerdem eine Weltkugel aufgeklebt und den Text „Zum Abschied alles Liebe und Gute“ mit eingearbeitet.

Außen ist die Box auf allen vier Seiten mit einer geprägten Weltkarte verziert. Das Geld habe ich schließlich noch zu Kleidungsstücken gefaltet und in dem Koffer verstaut.

Explosionsboxen sind immer viel arbeit, aber sie sorgen immer für erstaunte Blicke und viel Freude! Die Arbeit lohnt sich.

Ganz herzliche Grüße,

Charlene ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.