Kartenensemble für den Herbstmarkt

Hallo und schön, dass du wieder hier bist!

Letzte Woche hat unser Kindergarten, in dem Herr T. seine Tage verbringt, einen Herbstmarkt veranstaltet. Auf dem Gelände unserer Waldgruppe wurden neben selbstgemachten Leckereien wie Kuchen, Törtchen und Amerikanern auch Selbstgewerkeltes und -gekochtes verkauft. Mobiles aus Ästen mit Pompoms, Marmelade, gehäkelte Eulen und Allerlei aus Kastanien waren darunter. Mein Beitrag waren Karten zu verschiedenen Anlässen. Und weil ich die so schön fand, will ich sie dir natürlich nicht vorenthalten – lach.

Ein schönes buntes Kartenensemble ist an einem Nachmittag entstanden. Es ging ganz flott von der Hand, so bin ich gerne kreativ!
Für den Verkauf am Herbstmarkt kamen dann noch ein paar Karten aus dem Vorrat dazu. Die habe ich leider nicht mit fotografiert…

Passend zur Jahreszeit habe ich eine Herbstkarte gewerkelt – mit einem einfachen „Glückwunsch“ ist diese Karte individuell einsetzbar. Die Idee dazu habe ich auf Instagram bei Claudia von kreativemachenschaften entdeckt und mich sofort verliebt. Die Technik heißt EmbossingResist-Technik. Ich habe die Blätter auf weißem Karton transparent embosst und dann einen Farbverlauf mit drei Farben – Safrangelb, Mangogelb und Terrakotta – mit der Schwammwalze aufgetragen. Ein paar Herbstblätter und ein Fähnchen und schon ist eine tolle und wirkungsvolle Karte fertig.

Dann gibt es ja im Kindergarten bekanntlich einige Kinder und die haben dann und wann auch Geburtstag. Also durfte eine kunterbunte Konfetti-Karte nicht fehlen. Die Konfettis sind aus verschiedenen Farbkartons und aus Champagnerfolie ausgelocht und auf einen limettenfarbenen Hintergrund geklebt. Ich finde „Hurra!“ sagt doch alles, oder?

Weiter geht’s mit zwei Babykarten. Hier habe ich seit langer langer laaaaaaanger Zeit mal wieder coloriert. Ich finde es ist mir fast gelungen – lach. Das Set „Tierische Glückwünsche“ bietet mit Bärchen, Löwen und Elefanten alles, was man für niedliche Babykarten braucht.

Zu guter Letzt fehlen noch Weihnachtskarten. Hier habe ich eine einfache Karte mit Zuckerstangen-Designerpapier und der Zuckerstangen-Elementstanze gewerkelt. Ein Fähnchen und etwas Band und schon hast du eine schnelle Karte für deine Lieben. Die Schneeflocken-Karte war etwas aufwändiger. Auch hier ist die Vorlage von Claudia, ich fand die Idee einfach so so schön! Zuerst schnappst du dir deine Lieblingsfarben – bei mir waren es himmelblau, bermudablau und türkis – und färbst ein Stück flüsterweißen Karton mit Fingerschwämmchen ein. Du beginnst mit der hellsten Farbe und arbeitest dich zu dunkelsten Farbe hin. Achte nicht darauf, wie du die Farbe aufträgst – einfach Kleckse aufs Papier bringen bis kein weiß mehr zu sehen ist (es sei denn, du möchtest das so). Dann embosst du transparente Schneeflocken nach Lust und Laune. Zum Schluss nimmst du dir deine Schwammwalze und dein marineblaues Stempelkissen zu Hand und rollst so lange über deine Schneeflocken, bis der Hintergrund schön satt dunkelblau ist. Nun gehst du mit einem Taschentuch über die embossten Schneeflocken und machst sie wieder sauber. Und fertig ist dein Schneegestöber-Hintergrund! Aber Achtung – das ist eine ziemlich bunte Angelegenheit und deine Finger sind danach nur etwa zwei Tage blau – lach! Einen türkisen Hintergrund, ein Bändchen und ein passender Weihnachtsspruch und tadaaaaa…

 

Ich hoffe dir haben meine Karten gefallen! Lass es mich gerne in den Kommentaren wissen.
Möchtest du in geselliger Runde Weihnachtskarten werkeln, die du dann an deine Lieben verschenken kannst? Dann melde dich hier zum kreativGLÜCK im GLÜCKszimmer am Samstag, den 01. Dezember an! Wir freuen uns auf dich!

Eine kreative und gemütliche Woche wünscht dir

♥ Franziska

Ein Gedanke zu „Kartenensemble für den Herbstmarkt

Schreibe einen Kommentar zu Ingeborg Trageser Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.